Slide background Computer, Netzwerk & Sicherheit
- Natürlich von uns.

PC, Server & Netzwerk

Hardware + Software + Leistung = Lösung

1. Schritt: Zuhören  
  • Als erstes hören wir uns Ihre Wünsche und vorgesehenen Verwendungszweck an
  • Wir erarbeiten für Sie einen Lösungsvorschlag und Sie erhalten ein für Sie unverbindliches Angebot.

Wir bieten nur erstklassige Hardware von HP, Fujitsu, Packard-Bell, Toshiba, Dell, Samsung, LG, Bluechip, Ricoh, Canon, Thomas-Krenn, Glacetron, Metaplace, Epson und Apple an. Durch umfangreiche Partnerschaften ist sicher für Sie das Richtige dabei.

2. Schritt: Beschaffen

Nach der Beauftragung geht es los:

  • Wir sammeln alle Bestandteile zusammen
  • Installation und Konfiguration vorab
  • Prüfung der Funktionalität
  • Auf Wunsch: Versand von fertig konfigurierten Komponenten an entfernte Standorte
3. Schritt: Installieren  

Je nach gewünschtem Umfang kann unsere Leistung umfassen:

  • Verlegung von Elektro und Datenkabeln (durch Elektriker)
  • Lieferung von Computern, Server, Netzwerk, Telefonanlagen, ...
  • Installation und Inbetriebnahme der Komponenten vor Ort
  • Konfiguration und Einschulung
4. Schritt: Betrieb  

 Auf Wunsch können wir Ihre EDV für Sie Überwachen und in Betrieb halten.

Sollte etwas anliegen, halten wir mit Ihnen Rücksprache und Sie entscheiden, wie wir weiter vorgehen.

 

 

EDV? Brauch ich das?

Jedes Unternehmen braucht EDV. Nur was ist EDV eigentlich?

Unter EDV verstehen wir alles, was mit Computern, Netzwerk, Telefonie, Kassensystemen, Webseiten etc. zu tun hat UND einen betrieblichen Nutzen hat. Unter optimalen Umständen erfüllt EDV die Anforderung, dass jeder Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt Zugriff auf die richtigen Informationen hat um seine Aufgabe zu erledigen.

Soweit das Lehrbuch. Und was heißt das in der Praxis?

Jedes Unternehmen ist anders. Jedes Unternehmen hat andere Anforderungen an die EDV. Im einfachsten Fall reicht für einen EPU (Einzelunternehmer ohne Mitarbeiter) ein Notebook und ein Drucker, doch meist ist das nicht genug.

Für größere Unternehmen (5-25 Mitarbeiter) ist ein Computernetzwerk mit geteilten Ressource (z.B. Drucker) notwendig. Vielleicht auch ein zentraler Datei und E-Mail-Server. Das kommt allein auf das Unternehmen und deren Geschäftszweck an.

Graphiker haben andere Anforderungen als Versicherungsmakler. EDV Betriebe andere als Blumenhändler. Ein Kebapstand kann zur Herausforderung werden, während ein 100 Personenunternehmen ganz leicht zu administrieren ist.

Und nun der Satz, den niemand gerne hört: Es kommt darauf an. 

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen zuzuhören und aus Ihren Anforderungen ein Konzept zu entwickeln, das zukunftssicher, pragmatisch und leistbar ist.

Einzelunternehmer ohne Mitarbeiter haben andere Bedürfnisse als ein Unternehmen mit 25 Mitarbeiter. Es wäre unseriös, das alles über einen Kamm zu scheren. Selbst zwei Firmen gleicher Größe können ganz unterschiedliche Anforderungen haben.